Beziehungen – Was wir und (unsere) Kinder brauchen2 Minuten Lesezeit

Wie geht es dir in und mit Beziehungen?

Willst DU verhört oder belehrt werden? Wirst DU offen für die Meinung anderer Menschen, wenn sie dir mit Regeln und Grenzen kommen? Hältst DU dich an Vereinbarungen, die keine sind? Erzählst DU (auch weiterhin) von dir und deinen Gefühlen, wenn du zu hören bekommst, dass du dir deine Angst oder deine Wut nur einbildest? Fühlst DU dich angenommen, wenn dein Gegenüber nicht zuhört und stattdessen argumentiert? Freust DU dich über Gesprächspartner, die dich von oben herab behandeln? Erlebst DU dich als Subjekt, wenn dir jemand mit Methoden oder Gesprächstechniken kommt? Zeigst DU dich von deiner verletzlichen Seite, wenn du ständig zu hören bekommst, was du alles falsch machst? Brauchst du Fleißbienchen, Schneckenpokale oder Stempel als Rückmeldungen?

Nein?

Ich schenke dir jede Woche ein neues und exklusives Impuls-Video zu den Themen FamilieElternseinBeziehungenSchule.

Trag dich hier ein, um über neue Videos benachrichtigt zu werden:

Was brauchst DU in Beziehungen?

Dann nimm dein „Nein“ in die Arme und frag dich, was DU brauchst, um im Zusammenleben mit anderen Menschen zu wachsen. Schreib deine Gedanken dazu auf und prüfe, ob du in deinem Alltag bekommst, was du brauchst. Beobachte außerdem, ob du persönliche Verantwortung für deine Bedürfnisse übernimmst. Frag dich, ob du offen aussprichst, was du von deinen Mitmenschen brauchst oder ob du von ihnen erwartest, dass sie deine Bedürfnisse automatisch erspüren und befriedigen.

Die Königsdisziplin der Selbstreflexion

Kommen wir nun zur „Königsdisziplin der Selbstreflexion“…

Du bist Mutter / Vater oder Lehrer? Dann mach` dir Folgendes klar:
Das, was DU im zwischenmenschlichen Miteinander brauchst, braucht auch dein Kind bzw. dein Schüler.

„Ja, aber…!“

Nein, das ist nichts anderes. Es sei denn, du gehst davon aus, dass Kinder / Schüler NICHT gleichwertig sind.

Andreas Reinke – INSPIRATION FÜR ELTERN UND PÄDAGOGEN


Wenn du ein echtes Interesse daran hast, vor dem Hintergrund DEINER Bedürfnisse und Erfahrungen zu wachsen – was wiederum die Voraussetzung ist, um die Qualität der Beziehungen im Außen zu erhöhen – bist du ganz herzlich eingeladen, meine Familienakademie zu deiner Familienakademie zu machen.
Übrigens: Ab dem 20.01. startet mein siebenwöchiger Kurs zum Thema „Meine Familie – Vom bedrückenden Ideal zum lebendigen Original“. Die Teilnahme am Kurs ist in der Mitgliedschaft enthalten!

Hier geht`s lang zur Familienakademie

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.