Gelebte Gleichwürdigkeit ist auch in deiner Familie möglich!

  • lass dich daran erinnern, was dir als Mutter / Vater wirklich wichtig ist.
  • übe dich in Fehlerfreundlichkeit und überwinde deinen Perfektionismus.
  • lerne, auch in schwierigen Zeiten bei dir zu bleiben.

Überblick über den Ablauf

Meine Vision

Als Coach für Eltern und Lehrer*innen durfte ich in den vergangenen Jahren etliche wertvolle Erfahrungen im Bereich der Beziehungsarbeit sammeln. Auf dem relationSHIP teile ich meine Erfahrungen mit Menschen, die – wie ich – durchdrungen sind von der Vision eines Miteinanders “auf Augenhöhe”.

Ich träume von einer Gesellschaft, in der die Haltung der Gleichwürdigkeit das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen prägt. Ich bin davon überzeugt, dass die Art und Weise, wie wir heute mit Kindern und Jugendlichen zusammenleben, darüber entscheidet, wie unser aller Leben zukünftig aussehen wird. Nicht “nur” Fachkompetenzen werden notwendig sein werden, um anstehende persönliche und kollektive Herausforderungen anzugehen. Mehr denn je muss uns alle die Frage beschäftigen, WIE wir angesichts unterschiedlicher Meinungen, einer sich rasant verändernden (digitalen) Welt und einer kaum mehr zu überblickenden Informationsflut konstruktiv in Beziehung gehen können.


Unsere Zukunft beginnt im Hier und Jetzt. Ich lade Eltern wie dich ein, gemeinsam die Veränderung zu sein, die wir uns alle wünschen.

Was du mit dem Kurs bekommst

14 Module mit jeweils 6 Units (Videos) und etlichen Präsentationen

meine persönliche Expertise aus über 17 Jahren Elternbegleitung

über 40 Stunden Videomaterial

alle Videobeiträge auch zum Anhören

zahlreiche Impulse für deinen Alltag

Impulse zum Nachdenken und Nachspüren

Der Kursinhalt im Detail

Ich als Vater / Mutter – Ich als Mensch

In diesem Modul lernst du…

  • wie du behutsamer mit dir und deinen Erwartungen umgehen kannst.
  • wie du mit einem guten Gewissen Nein sagen kannst.
  • wie du an deinen Themen arbeiten kannst, ohne dich zu überfordern.

Gefühle wollen gefühlt werden

In diesem Modul lernst du…

  • konstruktiver mit dem Thema “Aggression” umzugehen.
  • Gefühle wie zum Beispiel Angst besser zu verstehen.
  • die Autonomiebestrebungen deines Kindes verantwortungsvoll zu begleiten.

Vorsicht! Konflikte

In diesem Modul lernst du…

  • dass Konflikte sinnvoll sind.
  • ob, wann und wie du bei Geschwisterkonflikten einschreiten kannst.
  • zu unterscheiden zwischen gesunden und ungesunden Konflikten.

Symptome sind Botschaften

In diesem Modul lernst du…

  • den Zusammenhang aus Gefühlen und Verhalten kennen.
  • wie du Verantwortung übernehmen kannst, wenn dein Kind Probleme in der Schule hat.
  • was das Aufkommen von Symptomen über unsere Bedürfnisse sagen.

Eltern und Verantwortung

In diesem Modul lernst du…

  • wie du deinem Kind Orientierung geben kannst, ohne übergriffig zu sein.
  • was du wie tun kannst, wenn dein Kind viel Zeit vor Bildschirmen verbringt.
  • wie du entspannt bleiben kannst, wenn deinem Kind langweilig ist.

Verantwortungsvoller Umgang mit...

In diesem Modul lernst du…

  • wie du dich gut auf Gespräche in de Schule vorbereiten kannst.
  • wie deine Verantwortung aussehen kann, wenn dein Kind gemobbt wird.
  • mit der Tatsache umzugehen, dass Eltern unterschiedlich sind.

Ja zum ICH. Ja zum WIR. Ja zu Konflikten

  • freundlich mit dir und deinen Fehlern umzugehen.
  • wie es geht, dich persönlich mitzuteilen.
  • deine Ideal-Bilder zu überwinden.

Über Andreas Reinke

Bevor ich Vater wurde, war ich bereits Lehrer. In dieser Zeit schien das Elternsein für mich eine relative simple Angelegenheit zu sein. Hier eine freundliche Ansprache, da einige Regeln. Reicht! Ich wunderte mich über all die verunsicherten und ängstlichen Eltern, die aus meiner Lehrersicht „merkwürdige“ Dinge taten und Ansichten vertraten, die ich für antiquiert oder blauäugig hielt. Schließlich wurde ich selbst Vater. Das Leben schenkte mir eine wundervolle Tochter und die Chance, meine jugendliche Arroganz zu überwinden und zu wachsen. Ich fing an, neue Fragen zu stellen: „Wer bist du? Wer bin ich? Wie kann ich gut mit dir in Beziehung kommen?“

Heute begleite ich Eltern, die „es“ anders machen wollen und nach Alternativen zur klassischen Erziehung suchen. Immer wieder mache ich dabei die Erfahrung, dass all diese mutigen und liebenden Eltern keine „richtigen“ Antworten auf ihre Fragen erwarten. Nein, sie sehnen sich in erster Linie nach Empathie, Zuspruch, Wertschätzung, einer gute Portion Humor und Impulse, die zu IHNEN und IHREM Leben passen. In meinem Online-Kongress „Die neuen Eltern – gleichwürdig und stark“ gehe ich mit Menschen in den Dialog, von denen ich genau weiß, dass sie ohne erhobenen Zeigefinger wertvolle Perspektiven anbieten können.

Ich freue mich auf Dich, Dein

Dein Zugang zum Elternkurs

>